Inter­na­tio­na­le Ver­trä­ge

Um müh­sa­me Rechts­strei­tig­kei­ten mit aus­län­di­schen Geschäfts­part­nern zu ver­mei­den, ist es wich­tig, schon bei der Ver­trags­ge­stal­tung genau zu arbei­ten und einen auf den Ein­zel­fall pas­sen­den Ver­trag aus­zu­ar­bei­ten. Dabei müs­sen vor allem die Beson­der­hei­ten des jewei­li­gen Lan­des Berück­sich­ti­gung fin­den.

Selbst­ver­ständ­lich hel­fen wir Ihnen aber auch dann, wenn es bereits zum Rechts­streit gekom­men ist. Ggf. grei­fen wir auf ein Netz­werk erfah­re­ner aus­län­di­scher Anwalts­kol­le­gen zurück.

  • Inter­na­tio­na­le Ver­triebs­ver­trä­ge (Han­dels­ver­tre­ter, Ver­trags­händ­ler)
  • Inter­na­tio­na­le Lie­fer­ver­trä­ge (ein­schließ­lich UN-Kauf­recht, Incoterms, …)
  • Inter­na­tio­na­le Pro­jekt­ver­trä­ge
  • Sons­ti­ge grenz­über­schrei­ten­de Ver­trä­ge
  • For­de­rungs­be­si­che­rung und Zah­lungs­in­stru­men­te

Ihre Rechts­an­wäl­te